Musikerdatenbank

 

Monika Kober Band

Monika Kober Band

Die Formation um Monika Kober gleicht in der Besetzung einem klassischen Jazzquintett. Doch was an Sound herauskommt, lässt sich längst nicht auf Jazz reduzieren. Die Grenzen sind weit gesteckt, Genres wie Pop, Chanson oder Schlager werden nicht ausgelassen. Was alles zusammenhält, sind die Charaktere der altbekannten Vollblutmusiker, die in ihrer einzigartigen Weise das musikalische Bild prägen. Sie treten in verschiedenen Formationen auf und gestalten Abende mit Stil und Niveau. Hochkarätige Musiker, echte Dinnermusik.

Monika Kober Band

Inhalt des Konzertabends sind Lieder, die uns an romantischen Gefühlen und zwischen-menschlicher Beziehung teilhaben lassen. Kurz gesagt: Es geht um die Liebe! Die gecoverten Songs führen uns in einem Spannungsbogen von der ersten Verliebtheit zur großen Liebe. Dabei sind berühmte Popklassiker, Schlager und Jazzstandards, sowie weitgehend unbekannte Titel von wunderbaren Jazz-Divas und Popsternchen. Von Hildegard Knef bis Joni Mitchell, von Diana Krall bis Stevie Wonder... Lieder, die mit intensiven Grooves und gefühlvollen Sounds die Reise der Zuhörer vielleicht durch Teile der eigenen Vergangenheit begleiten.

Video

 

 

Arwinda

Arwinda

Lisa Schamberger, Christian Bestle und Franz X. Höfer. Ein kraftvoll‐dynamisches und liebevoll‐verspieltes Trioensemble. Unter dem Namen „ARWINDA“ und in der eigenwilligen Instrumentierung Akkordeon, Gesang, Didjeridu und Perkussion, treffen sich bayerische Gipfelstürme und orientalische Wüstenwinde. Eine neue VolksMusik, man könnte es auch AlpenWeltMusik mit Seele, Witz und Pfeffer nennen...

Arwinda

Lisa Schamberger, Christian Bestle und Franz X. Höfer begleiten unsere Festivals: Ein kraftvoll‐dynamisches und liebevoll‐verspieltes Trioensemble. Unter dem Namen „ARWINDA“ und in der eigenwilligen Instrumentierung Akkordeon, Gesang, Didjeridu und Perkussion, treffen sich bayerische Gipfelstürme und orientalische Wüstenwinde. Eine neue VolksMusik, man könnte es auch AlpenWeltMusik mit Seele, Witz und Pfeffer nennen...

Video

 

 

Los Comandantes

Los Comandantes

"Los Comandantes" spielen Kompositionen aus Cuba, Lateinamerika und Spanien. Die Musik der Lebensfreude und farbenreichen Gefühle strahlt hörbar von der Sonne wieder, die sie in ihren Ursprungsländern aufgezogen zu haben scheint. Freude und ein tiefes Verständnis der von Son und Rumba geprägten Rhythmik und Melodien verbinden die Musiker sichtlich -nicht nur mit der Musik, sondern auch so untereinander, dass der Zuschauer das Gefühl hat, Teil des musikalischen Einverständnisses zu werden.

Los Comandantes

Los Comandantes bringen gefühlvolle Boleros, knackige Rumbas, treibende Trommelsolos und aufheizende Mitsing-Lieder wie Guantanamera, O sole mio und Bamboleo auf die Bühnen dieser Welt. Doch wer denkt die Stücke würden gespielt wie bekannt, hat weit gefehlt. Die Band hat ihre Wurzeln in der afro-kubanischen Musik und somit wird aus Guantanamera durchaus auch mal ein Ska-Reggae klingendes Musikstück. Von gefühlvollen Liebesliedern bis hin zu spanischer Lebensfreude ist alles dabei. Die Band spielt seit gut einem Jahr mit dem Sänger Pepe Cuesta (Gitarre) und Peter Kubala (Percussion & Gitarre) zusammen. Das rhythmische Grundfundament wird von Jürgen Rübig (Jayesh genannt - Congas & Bongos) und Manfred Kaiser am Bass gelegt. Die freundliche Truppe kennt nicht weniger als vierhundert verschiedene Lieder aus der spanisch-mexikanischen Ecke. Somit kann je nach Auftritt ein ausgewähltes Programm erstellt werden. Die Los Comandantes spielen bei Open Airs, Hochzeiten, Firmenfeiern, Geburtstagen und Hallenkonzerten.

Homepage

Video

 

 

Papa Legbas Blues Lounge

Papa Legbas Blues Lounge

Acoustic Blues vom feinsten!! Recording Artist Papa Legba´s Blues Lounge Afrikanische Sklaven brachten die Erinnerung an den Voodoogott Papa Legba, der übrigens wegen seiner Musikalität Chef aller Musiker ist, aus ihrer Heimat nach Amerika mit. Nebenbei ist Papa Legba auch noch der Gott aller Kreuzwege. Wohin die Wege der Papas auch immer führen, auf den Rosenmessen sind sie fester Bestandteil des Sonntags-Jazz und in der Künstlerkantine gern gesehene und gehörte Gäste zu jeder anderen Tages- und Nachtzeit. Vollblutmusiker, die man zwingen muss, aufzuhören. Ein Gewinn für jede Veranstaltung!

Papa Legbas Blues Lounge

Text Fortsetzung...

Robert Johnson wurde so wohl zu seinem weltberühmten "Crossroads"‐Blues inspiriert. Heutzutage wird Legba erfolgreich mit gutem Whisky und Zigarren beschworen ‐ das wissen Reiner "Superhorn" Lenz (Harps),Thomas "Big Cigar" Heldmann (Bass) und Jürgen "Dobro" Queißner (Gitarre) und setzen so die Tradition des guten alten Skiffle und Blues fort. Sie sind nach 20 Jahren Straßenmusik eine gefragte Band, die oft 3 Vorstellungen an einem Tag absolviert.

Video

 

 

Hopp Sing

Hopp Sing

Infos in Bearbeitung

Hopp Sing

Text Fortsetzung...

Infos in Bearbeitung

 

 

Jems Wimmers

Jems Wimmers

Infos in Bearbeitung

Jems Wimmers

Text Fortsetzung...

Infos in Bearbeitung

 

 

Leiermann und Elfenklang

Leiermann und Elfenklang

Infos in Bearbeitung

Leiermann und Elfenklang

Infos in Bearbeitung

 

 

Salsamania

Salsamania

Die Band Salsamanía wurde 1993 von Pianistin Eva Tilly gegründet. Das international besetzte „Orquesta“ hat sich der traditionellen sowie modernen afrokaribischen Musik verschrieben: Salsa (wie der Name schon verrät!) , Merengue und Latin Jazz.

Salsamania

Mit viel Talent und Temperament interpretieren die VollblutmusikerInnen neben Klassikern u.a. von Eddie Palmieri vor allem Eigenkompositionen der Bandleaderin, die durch die Frische ihrer Arrangements und ihre authentische Darbietung überzeugen und der Band ihren unverwechselbaren „Sound“ geben. Die multinationale Truppe (aus Kuba, Puerto Rico, Peru, Venezuela, Ecuador und Deutschland) verleiht in einer explosiven Mischung aus Rhythmus, Harmonie, Melodie und Tanz ihrer ungezähmten Lebenslust auf humorvolle oder dramatische Weise Ausdruck- in Liedern, die von Liebe und Haß, Sehnsucht und Verzweiflung, Scherz und Schmerz handeln. Ihr durchweg tanzbares Programm umfaßt verschiedene Rhythmen, die die ungebrochene Lebensfreude der Karibik ausdrücken: Bei Mambo, Cha-Cha, Bolero, Guaguancó, Bomba, Latin Jazz und Timba entführen sie das Publikum in tropisches Flair- mal vergangener Jahrzehnte, mal moderner Klänge, um es mit ihrem Fieber anzustecken und ihrem Namen gerecht zu werden: mit ihrer „Salsamanie“ entfesseln sie einen Tanzrausch, der süchtig macht.


 

 

Sennfelder Combo

Sennfelder Combo

Infos in Bearbeitung

Sennfelder Combo

Text Fortsetzung...

Infos in Bearbeitung

 

 

Lovenia

Lovenia

Gesang, Gitarre : Astrid Adlung Sitar, Sarangi, Tanpura, Samplings : Haiko Dau Digeridoo, Hackbrett, Percussion : Reyk Hillert Schlagzeug, Percussion : Andreas Gentzsch

Lovenia

 

 

Katrin und David Mages

Katrin und David Mages

Infos in Bearbeitung

Katrin und David Mages

 

 

 

Sylvia Kirchherr

Sylvia Kirchherr

Bei Auftritten verbinde ich meine ganz eigenwillige Musik, die auch sehr von dem Leben nahe der Alpen, durch Jodler und bayrische Texte geprägt ist, mit traditionellen Liedern wie Zigeuner- weisen, indianischen Gesängen und mexikanischen Volksliedern), die ich von all meinen Reisen mitgebracht habe:

Sylvia Kirchherr


 


© Copyright 2011-2012 Zauberhafte-Feste | Combosa Webdesign Nürnberg